Nachtragsmanagement

Sachverständiger für Nachtragsmanagement

Vergütungsansprüche aus dem Nachtragsmanagement müssen vor der Ausführung der Leistung beim Vertragspartner angezeigt werden. Die Baupreise sind dabei auf Grundlage der Preisermittlung (Urkalkulation) zu ermitteln.

Wir analysieren und bewerten für den Auftraggeber vorliegende Sachnachträge bzw. Bauzeitenansprüche auf Vertragskonformität, Schlüssigkeit und Richtigkeit.

Wir analysieren, prüfen und erstellen für den Auftragnehmer Sachnachträge bzw. Bauzeitenansprüche auf Grundlage der Preisermittlungsgrundlage sowie der zugrunde liegenden Gemeinkostenzuschläge.

In der baubetrieblichen Praxis wird der Begriff "Nachtrag" als Synonym für zusätzliche Leistungen verwendet. Das Wort Nachtrag wird im BGB und in der VOB nicht verwendet. Bei genauer Betrachtung des Wortes könnte man auch eine Ableitung zu "nachträglich" oder "nachfassen" assoziieren. Zum besseren Verständnis aller Vertragspartner sollte lieber die richtige Bezeichnung "Vertragserweiterung" oder auch "Vertragsergänzung" verwendet werden.

Sie benötigen einen Sachverständigen für Nachtragsmanagement?

Anfrage senden

Zusätzliche Informationen unter www.steintechnik.de